Ingenieurbüro Carsten Burkhardt | Neumarkt i.d.OPf. | Bayern - Verbrennungsluftansaugung raumluftabhängiger Feuerstätten

Verbrennungsluftansaugung raumluftabhängiger Feuerstätten

Vorgaben der DIN EN 13829

"Alle absichtlich vorhandenen äußeren Öffnungen des zu untersuchenden Gebäudes oder Gebäudeteils werden geschlossen (Fenster, Türen, Kaminzug).  ...  alle einstellbaren Öffnungen [werden] geschlossen, und alle weiteren absichtlich vorhandenen Öffnungen müssen abgedichtet werden. ... Wärmeerzeuger mit Raumluftverbund werden ausgeschaltet. Aus offenen Feuerstellen wird die Asche entfernt."

Interpretation der Norm durch den Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen e.V. (FLiB)

In der im Mai 2014 zur Diskussion gestellten Veröffentlichung einer Checkliste des FLiB zum Verfahren B nach DIN EN 13829 wird diese Vorgabe so interpretiert, dass bei raumluftabhängigen Feuerstätten lediglich die "Klappen" geschlossen werden dürfen.

Unsere Interpretation zur Verbrennungsluftansaugung raumluftabhängiger Feuerstätten

Die Interpretation des FLiB halten wir für praxisfremd, da die "Klappen" raumluftabhängiger Feuerstätten heute meist Drosselklappen zur Verringerung des Verbrennungsluftstroms oder zur Verringerung des Kaminzugs sind. Solche Drossel- oder Regelklappen sind bauartbedingt keine luftdicht schließenden Klappen. Nahezu dicht schließende Ofenklappen, wie früher an offenen Kaminen üblich, trifft man nur äußerst selten an.

Die Verbrennungsluftansaugung einer raumluftabhängigen Feuerstätte ist eine absichtlich vorhandene Öffnung, die in der Regel nicht luftdicht verschlossen werden kann und daher nach DIN EN 13829 abgedichtet werden darf.

Unserer Ansicht nach kann daher die einzig richtige praktische Vorgehensweise im Sinne der DIN EN 13829 sein, die Verbrennungsluftzuführung einer raumluftabhängigen Feuerstätten mit Klebeband und ggf. Folie abzudichten oder alternativ, falls dies nicht sinnvoll möglich ist, das Rauchrohr über die Reinigungsklappe mit einer Ballblase zu verschließen.

Siehe hierzu unsere Checkliste zur Vorbereitung des Gebäudes für den Blower-Door-Test - (40 kB).