Ingenieurbüro Carsten Burkhardt | Neumarkt i.d.OPf. | Bayern - Fenstereinbau - Laibungsfuge im Holzbau

Fenstereinbau - Laibungsfuge im Holzbau

Beispiel für die Leckagestelle beim Blower-Door-Test

Holzbau, Fuge in der Laibung

Ursachen für die Leckage

Die im Innenbereich verwendeten Dichtungsbänder für Dampfbremsen und Stöße im Holzbau sind in der Regel nicht für den Einsatz außen geeignet. Da der Zimmerer noch nicht weiß, wo genau der Fensterbauer das Fenster einsetzen wird und wo dementsprechend der Innenbereich endet und der Außenbereich anfängt, verklebt er die Fugen Laibung / Sturz und Laibung / Sims noch nicht.

Dichtet nun der Fensterbauer lediglich seine Fensterfugen umlaufend ab, bleiben die Fugen im Bereich Laibung / Sturz / Sims offen. Der nachfolgende Trockenbauer hat mit Holzbau und Fenster an sich nichts mehr zu tun. Richtigerweise sollte dann der Fensterbauer die Fugen im Bereich Laibung / Sturz / Sims mit abdichten oder zumindest dem Zimmerer Bescheid geben, daß die noch offenen Fugen umgehend abgedichtet werden können.

Mögliche nachträgliche Abhilfe

Wird die Leckagestelle noch erkannt, bevor z.B. Trockenbauverkleidungen angebracht werden, lassen sich die offenen Fugen leicht abdichten, wie oben beschrieben durch den Fensterbauer oder den Zimmerer.

Wird die Leckagestelle erst nach Fertigstellung der Bauarbeiten erkannt, siehe "Fenstereinbau - Fuge innen zwischen Fensterbrett und Fenster"