Ingenieurbüro Carsten Burkhardt | Neumarkt i.d.OPf. | Bayern - Messung der Fugendurchlässigkeit von Bauteilen

Messung der Fugendurchlässigkeit von Bauteilen

Mit einem speziellen Messverfahren aufbauend auf dem Blower-Door-Test kann die Fugendurchlässigkeit von Fenstern und Türen gemäß DIN EN 12207 vor Ort bestimmt werden. Beispielsweise für einen Fensterbauer kann diese Messung zur Qualitätssicherung oder im Reklamationsfall von Nutzen sein.

Auf das zu untersuchende Bauteil (Fenster, Tür etc.) wird eine Folie mit Lochblende aufgebracht. Der in die Raum- oder die Wohnungstür eingebaute Blower-Door-Ventilator wird genutzt, um eine Druckdifferenz zu erzeugen, die sich in dem Hohlraum zwischen dem zu messenden Bauteil und der Folie fortsetzt. Über die Lochblende in der Folie wird der Luftvolumenstrom ermittelt, der durch die Fugen des Bauteils strömt.

Messprinzip Fugendurchlässigkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!