Prüfverfahren I.a gemäß VDI 2083 Blatt 19

Zur Prüfung der Luftdichtheit von Gebäuden oder Gebäudeteilen mit Reinraumeigenschaften prüfen wir gemäß DIN EN ISO 9972 mit unserer BlowerDoor. Dieses Prüfverfahren ist in VDI 2083 Blatt 19 unter der Bezeichnung "I.a" beschrieben. Typische Prüfobjekte für diese Luftdichtheitsprüfung sind:

  • Produktionsräume in der Pharmaindustrie,
  • Sterilisationsräume,
  • Labore und
  • Operationsräume (OP) in Kliniken / Krankenhäusern.

 

Zweck der Luftdichtheitsprüfung von Reinräumen

Solche Räume werden im Betrieb über die Zu- und Abluftanlage:

  • entweder gegenüber der Außenluft unter Überdruck gehalten, damit von außen keine Verunreinigungen eindringen können,
  • oder gegenüber anderen Räumen unter Unterdruck gehalten, damit aus Gründen des Arbeitsschutzes keine Stoffe aus dem Raum in andere Räume gelangen. Solche Reinräume werden oft in der Konstruktion "Haus-in-Haus" ausgeführt.

In beiden Fällen können wir mit unserer Luftdichtheitsprüfung noch vorhandene Luftleckagen an der luftdichten Hülle des sogenannten Containments erkennen und für die Nachdichtung markieren und dokumentieren. So kann unser Auftraggeber die korrekte Funktion des Reinraums entsprechend dem vorgesehenen Druckkonzept mit der gewählten Konstruktion für Boden, Wände und Decke sowie der installierten Lüftungsanlage sicherstellen.

 

Kostenvorteil durch unsere Luftdichtheitsprüfung

Mit geringen Luftleckagen kann die Lüftungsanlage des geprüften Containments auch mit einer vergleichsweise kleinen Differenz von Zu- und Abluftstrom betrieben werden, um die gewünschte Druckdifferenz zu erhalten. Dies kommt der Effektivität der Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage zugute und spart dem Betreiber des Reinraumes in den folgenden Betriebsjahren Kosten für Heizung und Kühlung ein.

 

Prüfverfahren II.a / II.b / II.c gemäß VDI 2083 Blatt 19

Bei Bedarf prüfen wir auch einzelne Gebäudebauteile explizit auf Luftleckagen - zum Beispiel einzelne Türen oder Fenter - mit dem Messverfahren für die Ermittlung der Fugendurchlässigkeit von Bauteilen gemäß DIN EN 12207. Dieses Messverfahren entspricht im Wesentlichen den in VDI 2083 Blatt 19 unter den bezeichnungen II.a / II.b / II.c beschriebenen Prüfverfahren.

 


Ausschreibungstext zur Luftdichtheitsprüfung eines Reinraums nach VDI 2083 Blatt 19

Um Ihnen die Vorbereitung der Luftdichtheitsprüfung eines Reinraums zu erleichtern, haben wir Ihnen einen Ausschreibungstext vorbereitet, wahlweise in zwei verschiedenen Formaten:

 


Ihre Anfrage zur Luftdichtheitsprüfung eines Reinraums / von Reinräumen nach VDI 2083 Blatt 19

Wir erstellen für jeden auf Luftdichtheit zu prüfenden Reinraum (Prüfverfahren I.a, siehe oben) bzw. einzelne Bauteile (Prüfverfahren II.a / II.b / II.c, siehe oben) gerne ein detailliertes Angebot.

Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit den folgenden Angaben:

  • Werkplan und Lüftungsplan des betreffenden Gebäudes / Gebäudeabschnittes / Containments (Grundrisse und Schnitte) im pdf-Format,
  • Bauort, falls nicht auf dem Werkplan vermerkt
  • Postanschrift des Bauherrn bzw. unseres Auftraggebers, falls nicht mit Ihren Kontaktdaten identisch und nicht auf dem Werkplan vermerkt,
  • Angaben zur angestrebten Luftdichtheit / zum zulässigen Leckage-Luftvolumenstrom bei der vorgesehenen Betriebs-Druckdifferenz,
  • voraussichtlicher Ausführungszeitpunkt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und senden Ihnen baldmöglichst per E-Mail ein kostenloses und unverbindliches Angebot im pdf-Format!

 


 

Unsere Referenzen zur Luftdichtheitsprüfung von Reinräumen

Mit unserer Dienstleistung der Luftdichtheitsprüfung von Reinräumen gemäß VDI 2083 Blatt 19 sind wir tätig für namhafte

  • Pharmaunternehmen,
  • Unternehmen des Anlagenbaus im Bereich Reinraumtechnik und
  • Kliniken.

 

Darunter sind:

 

Bionorica SE, Neumarkt i.d.OPF.

 

SIEGLE + EPPLE GmbH & Co. KG, Stuttgart

 

Klinikum der Universität München