Luftdichtheitsprüfung großer Gebäude

Wir führen Luftdichtheitsprüfungen an großen Gebäuden nach den Normen DIN EN ISO 9972: 2018-12 Anhang NA oder DIN EN 13829 durch. Da bei diesem Messverfahren einer oder mehreren Ventilatoren mithilfe einer Plane in den Rahmen einer Außentüre eingespannt wird, ist dieses auch unter dem Namen Blower-Door-Test bekannt.

... wenn Sie ein unabhängiges Ingenieurbüro suchen, welches:

  • Sie bei Bedarf gerne bereits in der Planungsphase des Gebäudes zum Luftdichtheitskonzept und zur luftdichten Ausführung der Gebäudehülle berät,
Blower-Door-Test-Bus IBBurkhardt mit unserer Messeinrichtung EC-LME für die Luftdichtheitsprüfung großer Gebäude auf unserem Anhänger
Blower-Door-Test an einer Produktionshalle nach Feierabend der Beschäftigten.
  • zeitlich flexibel ist - wenn vom Bauablauf her notwendig, führen wir Blower-Door-Tests in den Abendstunden, am Freitagnachmittag, am Wochenende oder in den Nachtstunden durch.
  • fundierte Kenntnisse von Lüftungsanlagen besitzt - denn wir müssen sicherstellen, dass bei unserer Messung die Lüftungsanlage im Gebäude auf der Außen- und Fortluftseite ausreichend luftdicht verschlossen ist,
Beispiel Außenluftklappe an Außenwand. Es kommt durchaus häufiger vor, dass wir nach Absprache Luftklappen für unsere Prüfung manuell schließen.
In hohen Räumen sind Abklebung und die Leckageortung nur mit einer Hubarbeitsbühne durchzuführen.
  • zur Leckageortung in hohen Räumen für fahrbare Hubarbeitsbühnen nach ISO 18878 / DGUV G 308-008 / DGUV R 100-500 als Bediener geschult ist,
  • nach vorheriger Absprache und Berücksichtigung im Angebot auch ggf. für den Blower-Door-Test notwendige größere temporäre Abdichtungen übernehmen kann, wie beispielsweise Durchgänge ca. 2 m x 3 m im Bild rechts,

Druckstabile temporäre Abdichtung von 2 großen Durchgängen ca. 3m x 2m in einem Industrieneubau zum in Betrieb befindlichen Bestand.

  • Ihnen größtmögliche Transparenz und Kostensicherheit bietet,